Veranstaltungen

Israel, Palästina und die Grenzen des Sagbaren

Vortrag und Diskussion mit Andreas Zumach
Mo, 20.5.2019 19:30-22:30 Uhr
Veranstaltungsort
Nachbarschaftshaus Gostenhof
Adam-Klein Str. 6
Nürnberg
Ausführliche Beschreibung
Menschen, Gruppen und Vereine, die sich für die
Verwirklichung der Menschenrechte in Palästina
engagieren, werden in den letzten Jahren zunehmend
unter Druck gesetzt, mitunter sogar des Antisemitismus
bezichtigt. Dabei werden pauschale
Vorwürfe meist per Mail nicht an die Gruppen
selbst, sondern in der Regel an Vermieter, tatsächliche
oder vermeintliche Vorgesetzte, kirchliche
oder kommunale Amtsinhaber gerichtet. Bereits
dies zeigt den autoritären Charakter und das
fehlende Demokratiebewusstsein der Beschwerdeführer.

Spätestens seit 2018 geriet auch der kritische Journalist Andreas Zumach in den Fokus der selbsternannten
Verteidiger Israels. Veranstaltungen wurden verboten oder zumindest unter Bedingungen
gestellt. Unterstellungen und Diffamierungen wurden öffentlich gemacht, die daraufhin erfolgten
Unterlassungserklärungen dann aber unterzeichnet. Das Vorgehen grenzt an Rufmord.
Wir – das NEFF als Teil der Nürnberger Friedensbewegung - haben Andreas Zumach in den vergangenen
dreißig Jahren zahlreiche Male als Referenten eingeladen und zu unterschiedlichsten
Themen von seinem profunden Wissen und seinen Hintergrundinformationen überaus profitiert.
Auch wir haben auf Grund der antipalästinensischen Kampagne der israelischen Regierung bereits
viele Nachteile in Kauf nehmen müssen. Inzwischen geht die Kampagne weiter. Bundesweit sind
Gruppen, die Kritik an der Politik Israels üben, mit Einschränkungen der Meinungsfreiheit konfrontiert.
Dabei ist diese Kritik, insbesondere die der aktuellen rechten Regierung Netanjahu, weder antisemitisch
noch unbegründet, sondern zwingend notwendig für alle, die sich der Charta der Menschenrechte
verpflichtet fühlen.
Wir wollen Andreas Zumach hören, mit ihm ins Gespräch kommen und gemeinsam Strategien entwickeln,
um den laufenden Verleumdungskampagnen effektiv entgegentreten zu können.
Hierzu laden wir Mitstreiter*innen aus der Friedens- und Menschenrechtsarbeit ein.
Ansprechperson
Dr. Rüdeger Baron
Art der Erwachsenenbildungsveranstaltung
Info-Veranstaltung; Vortrag
Mailadresse
Art der Veröffentlichung
Einrichtung der Evangelischen Erwachsenenbildung
Evangelisches Bildungswerk Nürnberg e. V. - forum erwachsenenbildung
Veranstalter / veröffentlicht von:
NEFF
Nürnberger Evangelisches Forum für den Frieden e.V.
c/o Pfarramt Lichtenhof, Allersberger Str. 116
90461 Nürnberg
info@neff-netzwerk.de
http://neff-netzwerk.de
Tel. 0911-95668773